Der Anwalt des kleinen Mannes

 

Als Anwalt mit großer Erfahrung im Arbeits- und Familienrecht weiß er um die soziale Ungerechtigkeit im Land, denn er vertritt die Opfer einer arbeitnehmerfeindlichen Politik.
Doch klagen allein hilft nicht, es sind grundsätzliche Lösungen gefragt.
Deswegen hat er auch den Arbeitnehmerverband ALARM! ins Leben gerufen und hält damit die selbstgefällig gewordenen linken Gewerkschaften auf Trab.
Er ist die Nr. 2 auf der AfD-Landesliste und Direktkandidat im Wahlkreis 189 (Eichsfeld – Nordhausen – Kyffhäuserkreis).

 

Bürgerwohl mit Jürgen Pohl!

 

In diesem Land läuft etwas schief, wenn Menschen trotz Arbeit zum Jobcenter müssen, wenn kein Geld für die Familie übrig bleibt oder es trotz jahrzehntelanger Beitragszahlung nur zu einer Armutsrente reicht.

 

Dafür werde ich im Bundestag einstehen:

 

1. Gerechte Lohnpolitik – denn vom Mindestlohn kann man keine Familie ernähren.

 

2. Gerechte Rente – denn es muss eine echte Anerkennung der Lebensleistung sein. Übrigens auch die der Bürger im Osten.

 

3. Regulierung der Leiharbeit – denn sie darf nur eine befristete Übergangslösung und keine Alternative zur Festeinstellung sein.

 

4. Ende des Asylmissbrauchs – denn man kann den Sozialstaat nur erhalten, wenn man ihn vor Masseneinwanderung schützt.

 

5. Schutz unserer Werte – denn es gibt nur ein Deutschland auf der Welt und wir wollen unsere kulturellen Eigenarten erhalten.

 

Erfahren Sie mehr über Jürgen Pohl auf seiner aktuellen Seite …